SAGEN.at >> Dokumentation >> Der Totentanz - ein vielschichtiges Sinnbild der Vergänglichkeit >> Provence-Alpes-Côte d’Azur

   
 

Der Totentanz in der Provence-Alpes-Côte d’Azur


 
 



 

Bar (Grasse):
Auf dem Gemälde sind "mondains" in eleganter Kleidung dargestellt, "die zum Klang der flöter die Farandole tanzen." der Tod schießt mit Pfeil und Bogen auf die Tänzer, rechts ist das Endgericht abgebildet. die Seelen der Tanzenden sind über ihren Köpfen als kleine Figuren dargestellt, die nach dem Tod des Tänzers in die Seelenwaage vom heiligen Michael kommen. In der Luft kämpfen die Engel Gottes gegen die Teufel um die Seelen. Die Darstellung ähnelt dem Triumph des Todes am Campo Santo in Pisa, wo ebenso sich vergnügende "mondains" und ein Endgericht abgebildet sind.

Quelle: Eva Vallazza, Uiber die mittelalterlichen Totentänze in Frankreich, Italien und Spanien, Dissertation 1929, S. 38.
© Digitale Version: www.SAGEN.at

 

 

 

 

Zusendungen und Beiträge erbeten!
Sollten Sie über Texte, Informationen und Fotos zum Thema Totentanz haben, freuen wir uns sehr über Ihre Zusendung!

Beiträge sind auch in unserem Forum und Fotogalerie willkommen!


Anregungen und Ergänzungen: Berit Mrugalska