SAGEN.at >> Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Die volkstümlichen Tiernamen in Tirol und Vorarlberg

   
 
B C D E F G H I J K L
M N O P Q R S T U V W Z

O

Oelkäfer s. Maiwurm.

Ohrtaucher, Podiceps auritus Temm., P. nigricollis Brehm. — Wälschtirol: brusaballini, brusapolver, brusapiombo. B. 67.

Ohrwurm, Forficula auricularia L. —  Tirol: Oarnhilderer oder Oarnhölderer  mit hol, hohl  zusammenhängend, also in der Ohrenhöhle wohnend (Sch. 271); Etschthal: Orwutzl oder Orwuzel, von wuzeln, zusammenbiegen (Sch. 481); Luserna: oargabel (Z. 31): Sette communi: oarghébelle (Schm. 185); Wälschtirol: forfecchia.
Er wird vertrieben, indem man das  kranke Ohrläppchen an den Hackstock hält und es mit der Hacke scheinbar weghaut, mit dem Ruf: Ohrwitzl floich!

Ortulan s. Gartenammer.

Quelle: Die volkstümlichen Tiernamen in Tirol und Vorarlberg, K. W. Dalla Torre, Innsbruck 1894, S. 68.
Für SAGEN.at korrekturgelesen von Leni Wallner, Dezember 2006.
© digitale Version: www.SAGEN.at .