SAGEN.at >> Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Mystische Orte im Waldviertel

   
 

Das Grafenhäusl bei Schrems

Wie der Name schon sagt, erinnert diese geometrisch ausgefeilte Gesteinsformation an ein Gebäude mit einem Innenraum und einer Bank darin. Die Sage erzählt, daß hier einst die Burg eines Grafen gestanden hatte. Der hartherzige Graf zeigte kein Mitleid mit den Bettlern und verfütterte sein Brot lieber an die Schweine, woraufhin ihn ein Fluch eines Bettlers traf und all sein Brot zu Stein wurde. Das Grafenhäusl ist der Rest seiner einst so stolzen Festung.

Grafenhäusl © Tanja Beinstingl

Grafenhäusl, Juli 2004
© Tanja Beinstingl

 

Ergänzungen und Vorschläge sind in unserem Forum willkommen!