SAGEN.at >>Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Heilige im Südtiroler Volksleben, Hans Matscher

   
 

Womit anfangen?

Das bürgerliche "Neujahr" setzt mit keinem hier in Betracht kommenden Heiligen ein; der Beginn des Kirchenjahres gleicht eher der dunklen Pforte in eine umdüsterte, sonnenschwache, nur von der Adventkerze erhellte Zeit, darin uns noch von den Ahnen her manches geheimnisvoll Webendes vererbt ist in den Wodansritten mit dem Totenheere, den Perchten. mit allerhand Zauber in den zwölf Rauhnächten.

So beginne ich denn mit und in dem Namen der heiligsten Erscheinung unter allen Heiligen, mit dem strahlendsten Lichte des Himmels, an dessem blauen Gewölbe auch schon die Sonne kraftvoller heraufsteigt, verheißungs- und gnadenvoll, beginne mit...

Quelle: Heilige im Südtiroler Volksleben, Hans Matscher, Brixen 1961, S. 3