SAGEN.at >> Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Wasser und Quellen

   
 

FRONSBURG, FRONSBURGER BRÜNDL

Fronsburg bei Weitersfeld, Bezirk Horn, Niederösterreich

Fronsburger Bründl, Waldviertel, Niederösterreich © Harald Hartmann

Fronsburger Bründl, Waldviertel, Niederösterreich
Gesamtansicht der Anlage:
Die Quelle entspringt unter der Kapelle und tritt davor vor einer Mariensäule an den Tag. Das Wasser wird nochmals gefangen und in die darunterliegende Lourdesgrotte geleitet, wo es nochmals "entspringt"
© Harald Hartmann, Juni 2006

Fronsburgerbründl, schon 1727 genannt, zu Anfang des 19. Jahrhunderts in Trümmern. 1878 wurde eine neue Kapelle errichtet. Gehört zum Prämonstratenserstift Geras.

Andachtsgegenstand: Der alte Andachtsgegenstand ist verschollen, wohl auch marianisch, seit 1878 Maria-Lourdesstatue.

Legende:


Hintergrundinformation aus volkskundlicher Sicht:

Fronsburger Bründl, Waldviertel, Niederösterreich © Harald Hartmann

Fronsburger Bründl, Waldviertel, Niederösterreich
Quelle und Mariensäule vor der Kapelle
© Harald Hartmann, Juni 2006

 

Fronsburger Bründl, Waldviertel, Niederösterreich © Harald Hartmann

Fronsburger Bründl, Waldviertel, Niederösterreich
Heiliges Bründl in Fronsburg, Waldviertel, NÖ
Lourdesgrotte mit "Scheinquelle"
© Harald Hartmann, Juni 2006

 

Fronsburger Bründl, Waldviertel, Niederösterreich © Harald Hartmann

Fronsburger Bründl, Waldviertel, Niederösterreich
Quelle mit wohlschmeckendem und erfrischend kühlem Wasser
© Harald Hartmann, Juni 2006

Heilquelle mit Kapelle darüber.

Quelle: Gustav Gugitz, Österreichs Gnadenstätten in Kult und Brauch, Wien 1955, Bd 2, S. 29.
Email-Zusendung Harald Hartmann, Juni 2006

Ergänzungen sind gerne willkommen!