SAGEN.at >>Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Lexikon Mundart der Österreicher 1811

   
 

MUNDART DER ÖSTERREICHER

oder Kern ächt österreichischer Phrasen und Redensarten
Von A bis Z.

Joseph Sonnleitner, Wien 1811

Texterfassung: © Wolfgang Morscher

Ohrwaschel Ohr.
Omächti ohnmächtig, ausser sich.
Oes statt ihr.
Obere Stock der Jopf. Dir fehlts im obern Stock.
Ohrringel Ohrgehänge.
Osterflecken Eine gewisse Flecke, welche von den Bäckern zur Osterzeit gebacken wird. Das Geld, welches den Dienstbothen um diese Zeit gegeben, und meistens schon bei der Aufnahme bedungen wird, pflegt man ebenfalls Osterflecken zu nennen.
Ochsenaugen die gebackenen Eier, so man auf das Zugemüse legt.
O wedl Ach wehe ! O wedl mein Kopf.
Oli-Suppen eine Oglio-Suppe.