SAGEN.at >>Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Kalvarienberge Österreich: Rosenkranzwege

   
 

Rosenkranzweg in Mariazell (Bezirk Bruck an der Mur, Stmk.)

Lage:
Das letzte Stück des Pilgerweges nach Mariazell, der "Via sacra" legen die Wallfahrer seit je her Rosenkranz betend zurück. Hier führt er von St. Sebastian heute etwas abseits der Hauptstraße zum Marienheiligtum der Magna Mater Austriae.

Rosenkranzweg nach Mariazell © Harald Hartmann
Rosenkranzweg nach Mariazell
©Harald Hartmann, August 2009

Beschreibung und Geschichte:

Unter Abt Benedikt Pierin wurden Mitte des 17. Jahrhunderts 15 Rosenkranzstationen, deren Entwurf möglicherweise auf den Barockbaumeister Domenico Sciassia zurückgeht, entlang des letzten Wegstückes nach Mariazell errichtet.

Rosenkranzweg nach Mariazell - Bildstock © Harald Hartmann
Bildstock des Rosenkranzweges nach Mariazell
©Harald Hartmann, August 2009

1846 wurden die damals bereits 200 Jahre alten Bildstöcke von Gräfin Antonia von Bathyani erstmals renoviert.

Rosenkranzweg nach Mariazell - Inschrift © Harald Hartmann
Verwitterte Inschrift auf einem der letzten Bildstöcke vor Mariazell
©Harald Hartmann, August 2009

Anlässlich einer neuerlichen Renovierung zwischen 1975 und 1980 erfolgte die Neuaufstellung entlang des Pilgerweges zwischen St. Sebastian und Mariazell.

Rosenkranzweg nach Mariazell - Bildstock © Harald Hartmann
Restaurierter Bildstock bei St. Sebastian
©Harald Hartmann, August 2009

Bei dieser Renovierung wurden auch die verwitterten Bildtafeln durch moderne Terrakotta-Reliefs ersetzt.

Rosenkranzweg nach Mariazell - Bildrelief © Harald Hartmann
Terakottatafel der Station XIII
"Jesus, der uns den Heiligen Geist gesandt hat"
©Harald Hartmann, August 2009

 

Fotos: © Harald Hartmann

Zurück zur Übersicht: Kalvarienberge in Österreich