SAGEN.at >> Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Kräuter und Pflanzen

   
 

AURIKEL (Primula auricula)

aus: E. Hoffmann-Krayer, H. Bächtold-Stäubli, Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens,
Berlin und Leipzig 1932

Mit der Schlüsselblume nahverwandte Pflanze der Alpen und Voralpen, die oft auf Felsen wächst und daher auch Gamsblümel, in der Schweiz Fluehblüemli (Fluh = Felsen) genannt wird. Weil sie im Gebirg nicht selten in "schwindelnden Höhen" wächst, heißt sie auch Schwindelkraut (vgl. Gemswurz) und gilt bei den Jägern als Mittel gegen den Schwindel 1). Gegen das "Hinfallen" (Epilepsie) hilft der Tee aus den an der "Auffahrt" (Christi Himmelfahrt) gesammelten Flühblumen 2).

1) Dalla Torre Alpenpflanzen im Wissensschatze der Alpenbewohner (1905), 57.
2) Zahler Simmental 195.


Marzell.