SAGEN.at >>Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Lostage

   
 

27. Dezember

Johannes Evangelist, Christina, Hugo

Wenn's um Weihnacht feucht und nass,
gibt's leere Speicher und leere Fass.

Wenn bis Dreikönigstag kein Winter ist,
kommt keiner mehr nach dieser Frist.

Brauchtum:
In den Weingegenden, zum Beispiel in Südtirol, wird am Johannestag die Weinsegnung vorgenommen. Besonders die Weinbauern, aber auch alle anderen Weinliebhaber, nehmen eine Flasche Wein mit zur Messe, die dann gesegnet wird. Der gesegnete Wein wird dann daheim in den Weinkeller zu dem restlichen Wein gestellt.

Der Weinsegen geht darauf zurück, dass der Apostel und Evangelist Johannes vergiftet werden sollte. Er aber schlug ein Kreuz über den Wein und das Gift entschwand in Form einer Schlange aus dem Kelch. Schlange und Kelch gehören zu den Attributen des Johannes.

Evangelist Johannes © Berit Mrugalska
Evangelist Johannes
Brunnenfigur in Wildermieming, Tirol

© Berit Mrugalska, 12. November 2004

Siehe auch Johannes Ev. (27. Dezember)

 

<< vorheriger Tag
zurück zum Kalender
nächster Tag >>
zurück zu Nachschlagewerken