SAGEN.at >>Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Biographien >> Karl Felix Wolff

   
 
  Karl Felix Wolff
  Volkskundler
 
Karl Felix Wolff
Karl Felix Wolff wurde am 21. März 1879 in Karlstadt / Kroatien geboren.
gestorben 87jährig am 25. November 1966 in Bozen.
   
  Leben:
betreibt verschiedene Studien (prähistorisch, geographisch, Kultur- und Brauchtumsforschungen)
arbeitet als Journalist
Ehrenmitgliedschaft der Universität Innsbruck
1960 Walther-von-der-Vogelweide-Preis
bekannt vor allem für seine "Dolomitensagen", über die er in der neunten Auflage anmerkt: "... komme ich noch einmal darauf zurück, was ich schon 1913 erklärt habe, nämlich daß die Erzählungen von mir frei bearbeitet worden sind... Dazu gehört das Überbauen der Lücken und das Herausholen jener seelischen Stimmung, von der die Dolomitenbewohner selbst überhaupt nie sprechen. Nur ein Verfasser, der von seiner Kindheit an solche Eindrücke in sich aufgenommen und immer wieder Land und Leute gesehen und erlebt hatte, durft das unternehmen. ..."
   
  Werke:
1908 Monographie der Dolomitenstrasse und des von ihr durchzogenen Gebiets. Ein Handbuch für Dolomitenfahrer mit touristischen, geschichtlichen und wissenschaftlichen Erläuterungen. Bozen 1908.
1910 Bozner Führer.
1913 Dolomiten- Sagen. Gesamtausgabe. Sagen und Überlieferungen, Märchen und Erzählungen der ladinischen und deutschen Dolomitenbewohner. Mit zwei Exkursen, Berner Klause und Gardasee. Innsbruck 1913.
1925 Vom Wein im Etschland. Plaudereien über die Wimmzeit und den Wein nebst einer kleinen Sammlung von Weingeschichten, wie sie in alter Zeit erzählt wurden auf und ab an der Etsch. Bozen 1925.
1927 Canazei. Das Zentrum der Dolomiten. Canazei 1927.
1930 Ortisei. Bozen (ca. 1930?)
1931 Dolomitenfahrt. Eine Schilderung des Dolomitengebietes mit besonderer Berücksichtigung seines Haupt-Durchzugs-Weges Bolzano (Bozen) - Dobbiaco (Toblach). Bozen 1931.
1932 König Laurin und sein Rosengarten, Gotthard Ferrari Bolzano 1932 Ein höfisches Märchen aus den Dolomiten. Nach der mittelhochdeutschen Spielmanns-Dichtung "Laurin" und nach verschiedenen Volkssagen in freier Bearbeitung. Bozen 1932.
1951 Alt-Völker Tirols. Eine grundsätzliche Stellungnahme zu den wichtigsten Fragen der heimischen Völkergeschichte in gemeinverständlicher Darlegung. Bozen 1951.
1963 Der Ritter mit den Herbstzeitlosen. Höfisches Märchen aus den Toblacher Dolomiten. Nach alten Sagen und Überlieferungen der Dolomitenbewohner zusammengestellt und wiedergegeben. Brixen 1963.
1964 Abendland und Morgenland. Ein Einblick in die Probleme der neuesten Altertums- und Kulturforschung. Bozen 1964.
   
   
  Werke auf SAGEN.at:
 
   
Quellen: Wernher Scheingraber, "Ein Wanderer in Laurins Reich - Zum 25. Todestag des Forschers und Gelehrten Karl Felix Wolff", in: Tiroler Heimatblätter, 66. Jahrgang, 4 / 1991, S. 148 - 149.
Bildquelle: ebd.
Bibliothekskataloge