SAGEN.at >>Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Biographien >> Franz Josef Vonbun

   
 
  Franz Josef Vonbun
 
Geboren am 24. November 1824 in Laaz bei Nüziders.
Verstorben am 17. März 1870 in Schruns.
   
  Leben:
•  1836 - 1824 Gymnasium in Feldkirch
•  1843 - 1844 Philosophische Klassen in Innsbruck
•  1850 Arzt in Feldkirch
•  ab 1850 Sprengelarzt für das Montafon, Wohnsitz: Schruns, Montavon
•  7. Juni 1852 Hochzeit mit Lucretia Wolfinger
   
  Werke:
1847, Sagen Vorarlbergs, "Volkssagen aus Vorarlberg", Wien 1847.
•  1850, "Volkssagen aus Vorarlberg", zweite vermehrte Auflage.
•  1858, Die Sagen Vorarlbergs
1862, Beiträge zur deutschen Mythologie, Chur 1862.
1868, Feldkirch und Umgebungen, Innsbruck 1868.
   
Quellen: Der Alpenfreund. Ed. Amthor, Erster Band, Gera 1870, S. 256; Peter Strasser: 'Ein Sohn des Thales'. Franz Josef Vonbun als Sammler und Editor Vorarlberger Volkserzählung. Frankfurt am Main 1993, S. 143 - 146.