SAGEN.at >>Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Biographien >> Heinrich Noë

   
 
  Heinrich Noë
  Sprachenkundiger, Bibliothekar, Reiseschriftsteller
 
Heinrich Noë wurde am 16. Juli 1835 in München geboren.
am 26. August 1896 in Bozen gestorben.
   
  Leben
Assistent an der Hof- und Staatsbibliothek München
Tätigkeit am Britischen Museum London
Beherrschte 18 Sprachen
seit 1863 Reiseschriftsteller vorwiegend über die Alpen
   
  Werke
1865 Baierisches Seenbuch. München 1865.
1867 Österreichisches Seenbuch. München 1867.
1867 Wie soll man die deutschen Alpen bereisen? München 1867.
1868 Der Frühling von Meran. Meran 1868.
1868 Neue Studien aus den Alpen. München 1868.
1869 Brennerbuch. München 1869.
1870 Dalmatien und seine Inselwelt. Wien 1870.
1873 - 1878 Deutsches Alpenbuch
1876 Winter und Sommer in Tirol. Wien 1876.
1880 Bozner Führer. Bozen 1880.
1888 Gossensass. Meran 1888.
1888 Die Jahreszeiten. Görz 1888.
1889 Innsbruck als Fremdenstadt. Innsbruck 1889.
1890 Arco und Umgebung, Salzburg 1890
1892 Bergfahrten und Raststätten. München 1892.
1893 Innsbruck, Landeshauptstadt von Tirol. Innsbruck 1893.
1896 Das Batzenhäusel zu Bozen, Künstler- und Dichterheim des E. M. Trebo. Bozen 1896
1896 Edelweiß und Lorbeer. München 1896.
1898 Bozen und Umgebung. Bozen 1898.
1901 Illustrierter Führer durch Innsbruck und Umgebung (neu bearbeitet von Karl P. Geuter). Innsbruck 1901, 1908, 1914, 1918, 1921.
   
   
  Werke auf SAGEN.at:
Österreichisches Seenbuch
Die Burgen von Tirol in Wort und Bild
   
Quelle: Bibliothekskataloge