SAGEN.at >>Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Biographien >> Maridl Innerhofer

   
 
  Maridl Innerhofer
  Mundartdichterin
   
Maridl Innerhofer wurde am 2. April 1921 in Marling, Südtirol geboren.
   
  Leben:
Volksschule in Marling und Meran
Technisches Institut und Handelsschule in Meran
1940 Auswanderung nach Innsbruck
1946 Lehrerin in Tramin
Aufenthalt in Deutschland
1960 Rückkehr nach Marling
1983 AWMM - Lyrikpreis, Buchs (CH)
1986 Verbandsverdienstzeichen des Landesverbandes für Heimatpflege
1988 Heimatpreis vom Kulturwerk für Südtirol e.V. München
1992 Poetenteller der Stadt Deggendorf
2002 Ehrenzeichen des Landes Tirol
   
  Werke:
1976, Hennen und Nochtigolln, Bozen 1976
1977, In fimf Minutn zwelfe, Bozen 1977
1980, A Kraut mit tausnd Guldn, Bozen 1980
"Marlinger Messe", Uraufführung 8. März 1981
1982, Mundart im Chorlied
1984, ..., daß die Kirch in Dorf bleip, Bozen 1984
1990/92, Muansch du mi?, Bozen 1990/92
1991 A Liacht in dr Nocht, Lana 1991
1992, Nochtkastlbiachl, Bozen 1992
2002, Dr kluane Prinz, Grassen 2002
   
Quellen: Eduard Widmoser, Südtirol A - Z, Innsbruck-München, 1983. Band 2, S. 282.
Bibliothekskataloge.