SAGEN.at >>Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Biographien >> Josef Wischniowsky

   
 
  Josef Wischniowsky
  Maler
   
Josef Wischniowsky wurde 1856 in Freiberg in Mähren geboren.
gestorben am 14. Jänner 1926 in Niederndorf bei Kufstein, Tirol.
   
  Leben:
Pflichtschule in Olmütz (Olomouc), Hradisch (Hradiste) und Kremsier (Kromeriz)
Studium des Ingenieurfaches an der technischen Hochschule in Brünn (Brno)
Militärlaufbahn
1879 Prüfung zum Artillerieoffizier in Wien
Aufenthalt in Josefstadt (Böhmen)
technisch-administratives Militärkomitee in Wien
ab 1882 Eintritt in die Reserve
ab 1882 Akademie in München, Studium bei Alois Gabl, Ludwig von Herterich und Ludwig von Loefftz
1888/89 Auslandsreisen Paris, Belgien, Holland
1892 Auslandsreisen Algier, Tunis, Italien
1893 Auslandsreisen Ägypten, Palästina, Kleinasien, Griechenland, Türkei
1895 Heirat mit Christine Schmid aus Niederndorf, Tirol.
Haus in Niederndorf
1900 gemeinsame Auslandsreisen nach Paris, Südfrankreich, Norditalien
1901 gemeinsame Auslandsreisen nach Bosnien, Herzegowina, Triest, Padua, Verona, Mähren und Böhmen
Mitglied der Münchner Künstlergenossenschaft
 
  Werke:
"Mistica Ciudad de Dios" von Maria de Agreda ins Deutsche übersetzt
 
   
Quellen: Christine Strahner, Josef Wischniowsky - Ein mährischer Maler in Tirol, in: Tiroler Heimatblätter, 70. Jahrgang, Heft 3 / 1995, S. 97 - 100.