SAGEN.at >>Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Biographien >> Konrad Fischnaler

   
 
  Konrad Fischnaler
  Heimatforscher und Heraldiker
   
Konrad Fischnaler wurde am 10. Dezember 1855 in Sterzing geboren.
gestorben am 14. Februar 1941 in Innsbruck.
   
Gymnasium und Pädagogium in Innsbruck
Lehrer in Bozen; ab 1875 Lehrer an der Übungsschule in Innsbruck
1885 Kustos des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum
1912 Ruhestand aus Gesundheitsgründen
1917 Dienst im Landesarchiv
1935 Ehrenmitglied der Universität Innsbruck
   
  Werke:
1883 "Das Eisacktal in Lied und Sage"
1894 "Wappenbuch der Städte und Märkte Tirols"
1902 "Jörg Kölderer und die Ehrenpforte des Kaisers Maximilian"
1903 "Das Innsbrucker Bürgerbuch"
1929 - 34 "Innsbrucker Chronik" in fünf Bänden
1936 - 38 "Ausgewählte Schriften" in drei Bänden
   
  weiteres:
1927 Fischnaler-Festschrift als Schlern-Schrift Nr. 12
Fischnaler-Festschrift "Tirolensia" (Schlern-Schrift Nr. 30) durch Hermann Wopfner überreicht
   
   
Quellen: Gertrud Pfaundler, Tirol Lexikon, Innsbruck 1983, S. 79