SAGEN.at >>Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Biographien >> Alois Delug

   
 
  Alois Delug
  Maler, Professor
 

Alois Delug

Alois Delug mit dreißig Jahren

Alois Delug wurde am 25. Mai 1859 Bozen geboren.
am 17. September 1930 71jährig in Wien gestorben.
   
  Leben:
Gymnasium
Von dem in Bozen lebenden Maler Major Heinrich Schöpfer gefördert.
Studium der Geschichte an der Universität Innsbruck.
durch Franz von Wieser der Kunstakademie Wien empfohlen.
1880 - 1883 allgemeine Malerschule.
3 Jahre Spezialschule für Historien- und Porträtmalerei bei Professor Karl Leopold Müller.
landschaftliches Künstlerstipendium des Landes Tirol.
dreijährige Reisen durch Italien, Frankreich, Deutschland, Holland.
Aufenthalt in München, mehrfache Aufträge für religiöse und profane Historiengemälde.
1896 Wohnsitz in Wien.
Kaiserpreis in Wien.
Professor der Kunstakademie in Wien.
1923 und 1924 Aufenthalt in Amerika
1928 Ende seiner Lehrtätigkeit
   
  Werke:
1886 "Die Flüchtlinge"
"Heilige Frauen am Kreuzweg"
1890 "Alarichs Begräbnis in Busento"
1898 dreiteiliges Votivbild für die Schloßkapelle der Familie Schorlemer
Die "Nornen"
Pietà für die Sühnekapelle für Kaiser Max in Queretaro
  weiters Freilichtmalerei, Porträtmalerei
   
Quellen: Franz Schumacher: Alois Delug in: Tiroler Heimatblätter, 9. Jahrgang, Heft 4, S. 121 - 123.