SAGEN.at >>Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Biographien >> Peter Anich

   
 
  Peter Anich
  Bauer und Kartograph
 
Peter Anich ist am 22. Februar 1723 in Oberperfuss, Tirol geboren.
am 1. September 1766 43jährig in Oberperfuss, Tirol gestorben.
   
besuchte nur die Dorfschule
übernahm mit 19 Jahren nach dem Tode des Vaters den Bauernhof, bildete sich trotzdem mathematisch und astronomisch weiter.
ab 1751 (mit 28 Jahren) erhält er Unterricht in Mathematik, Feldmeßkunde und Astronomie beim Innsbrucker Universitätsprofessor Pater Ignaz von Weinhart, zu dem ihn der Pfarrer von Axams, Anton Burglechner geschickt hatte.
1756 Fertigstellung des Himmelglobus für das Physikalische Kabinett der Universität Innsbruck
1757 Konzession zur Herstellung und Verkauf von kleinen Globen, Taschen-Sonnenuhren und mathematischen Instrumenten.
1759 Fertigstellung des Erdglobus
1762 Fertigstellung der Karte Südtirols im Auftrag von Josef von Sprenger
1763 Fertigstellung der Karte Nordtirols
1765 In Südtirol bei Vermessungsarbeiten mit seinem Gehilfen Blasius Hueber von heftigem Sumpffieber befallen, von dem er sich nicht mehr erholte.
1766 Verleihung der goldenen Ehrenmedaille und jährliche Pension von 200 Gulden durch Maria Theresia
1774 Druck des "Atlas Tyrolensis" in zwanzig Blättern (posthum)
   
   
Quellen: Gertrud Pfaundler, Tirol Lexikon, Innsbruck 1983, S.19