SAGEN.at >>Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Biographien >> Andreas Resch

   
 
  Andreas Resch
  Psychologe, Professor, Autor, Verlagsleiter
   
Andreas Resch wurde am 29. Oktober 1934 in Steinegg bei Bozen geboren.
lebt in Innsbruck
   
  Leben:
1955 Eintritt in den Redemptoristenorden
1961 Priesterweihe
1963 Doktorat der Theologie an der Universität Graz
Studium der Psychologie an den Universitäten Freiburg und Innsbruck
1967 Doktorat der Philosophie (Psychologie und Volkskunde) an der Universität Innsbruck
Psychoanalytische und verhaltenstherapeutische Ausbildung in Innsbruck, München und London
Psychotherapeutische Praxis bis 1980
1969-2000 Professor für Klinische Psychologie und Paranormologie an der Accademia Alfonsiana, Päpstliche Lateranuniversität Rom
Gastvorlesungen in den USA, Japan und Australien
Seit 1980 Direktor des von ihm gegründeten „Institut für Grenzgebiete der Wissenschaft (IGW)“
Initiator und Leiter der Internationalen IMAGO MUNDI-Kongresse (1966-1995)
 
  Werke:
1964, Der Traum im Heilsplan Gottes: Deutung und Bedeutung des Traums im Alten Testament. Freiburg; Basel; Wien, 1964
1976, Depression: Ursachen, Formen, Therapie. - Innsbruck 1976
1983, Gerda Walther: Ihr Leben und Werk. - Innsbruck, 1983
1999, Wunder der Seligen 1983-1990 - Innsbruck, 1999
1999, Miracoli dei Beati 1983-1990, Vatikan 1999
2000, Die Seligen Johannes Pauls II. 1979-1985. - Innsbruck, 2000
2000, I Beati di Giovanni Paolo II. Volume I: 1979-1985, Vatikan 2000
2002, Miracoli dei Beati 1991-1995, Vatikan 2002
2002, Miracoli dei Santi 1983-1995, Vatikan 2002
2002, I Beati di Giovanni Paolo II. Volume II: 1986-1990, Vatikan 2002
2003, I Beati di Giovanni Paolo II. Volume III: 1991-1995, Vatikan 2003
2004, I Beati di Giovanni Paolo II. Volume IV: 1996-2000, Vatikan 2004
2004, Fortleben. - Innsbruck, 2004
2005, Die Seligen Johannes Pauls II. 1986-1990. - Innsbruck, 2005
2005, Das Antlitz Christi. Grabtuch - Veronika. - Innsbruck, 2005
sowie Veröffentlichung von Jahrbüchern (Impulse aus Wissenschaft und Forschung), Mitherausgeber, Beiträge in Lexika und Zeitschriftenartikel. Eigene Verlagstätigkeit.
Herausgabe der Zeitschrift "Grenzgebiete der Wissenschaft" (seit 1967) und "Ethica - Wissenschaft und Verantwortung"
 
   
Quellen: [Link] Institut für Grenzgebiete der Wissenschaft