SAGEN.at >>Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Biographien >> Adam Tanner

   
 
  Adam Tanner
  Jesuit
   
Adam Tanner wurde am 1572 in Innsbruck geboren.
gestorben am 26. März 1632 in Unken, Salzburg.
   
  Leben:
1591 Noviz in Landsberg am Lech
Student der Theologie in Ingolstadt
1618 an den Hof des Kaisers Matthias nach Wien berufen
unter Kaiser Ferdinand II. Wirken als Kanzler an der Hochschule Prag
Rektor des Jesuitenkollegs in Hall
Berufung zum Professor der Heiligen Schrift in Ingolstadt
er war ein Vorläufer seines Ordensbruders Graf Friedrich Spee in der mutigen Verfolgung des Hexenwahns
trat gegen den Aberglaubenseifer seiner Zeit auf
eine eingeschlossene Fliege in seinem Vergrößerungsglas, die man als "Glasteufel" zu fürchten begann, wäre ihm kurz vor seinem Tod in Unken beinahe zum Verhängnis geworden - das schleunige Zerlegen des Glases bewahrte ihn vor dem Schicksal, als "Zauberer" gerichtet zu werden.
 
  Werke:
   
   
Quellen: Heinrich von Schullern, Der erste geistliche Kämpfer gegen den Hexenwahn, in: Tiroler Heimatblätter, 10. Jahrgang, Heft 9 / 1932, S. 314.