SAGEN.at >> Dokumentation >> Andreas Hofer 1767 - 1810 >> Kurz gefasster Gefechtskalender in zeitlicher Reihenfolge von 1805 bis 1813

   
 
  Kurz gefasster Gefechtskalender in zeitlicher Reihenfolge von 1805 bis 1813:
 

 

Abkürzungen:

S = Sieg der Tiroler oder Österreicher; 1812/13 mit den Bayern, da viele Tiroler in deren Reihen zwangsrekrutiert oder als Freiwillige dienten.
N = Niederlage der Tiroler oder Österreicher.
G = ein unentschiedenes Gefecht.
Pl = kleine Plänkelei.

 

1805    
1. November:   Verlust des Bodenbühels, des Stein- und Kniepasses an die Bayern.
2. u. 3. November: S am Pass Strub
4. November: N bei Scharnitz und in der Leutasch.
7. November:   Kapitulation der Stadt und Festung Kufstein
8. November: Pl bei Patsch und Schönberg.
10. November:   Übergabe der Festung Kufstein an die Bayern.
10. u. 11. November: S zu Steinach,Stafflach und Gries.
14. November:   Rückzuggefechte der Österreicher an der Ladritscher-Brücke.
14. November:   Kapitulation des Korps Jellachich bei Hohenems.
15. November:   Rückzuggefechte der Österreicher bei Mühlbach.
18. November: S bei Gries und bei Rentsch in der Nähe von Bozen.
24. November:   Kapitulation des Korps Rohan bei St.Giorgio de Bosco (im Venezianischen)

1809

   
13. u. 14.März: Pl bei Axams.
9. April: S

zu Innichen.

10. April: S

zu St. Lorenzen.

10. April: S bei der Ladritscher-Brücke.
11. April: S bei Sterzing.
11. April: G um Innsbruck.
12. April: S bei Zirl.
12. April: S an der Volderer Brücke; Eroberung von Innsbruck und Hall.
13. April:   Kapitulation des Korps Bisson auf den Wiltener Feldern.
2. April-Hälfte:   Ausfall nach Bayern bis Benediktbeuern.
2. April-Hälfte:   1. Belagerung der Festung Kufstein.
24. April: S bei Volano.
8. Mai: G bei Civezzano.
Mitte Mai:  

Ausfall nach Bayern bis Kempten, Memmingen und Mindelheim.

11.Mai: N

am Paß Strub.

12. Mai: N bei Hörhag, Ebbs, Pässe Thurn und Saphrang am Zellerberg.
13. Mai: N bei Söll.
13. Mai: N Schlacht um Wörgl.
13. Mai: S Pässe Luftenstein und Hirschbühel, östlich von Lofer.
14. Mai:   Rückzuggefechte bei Brixlegg, an der Zillermündung bei Brettfall.
15. Mai:  

Erstürmung von Schwaz durch die Bayern; Brand von Schwaz und Vomp.

19. Mai: S bei Mittenwald und bei Scharnitz.
25. Mai: G am Berg Isel.
29. Mai: S am Berg Isel.
29. Mai: S

bei Scharnitz und Mittenwald.

Beginn Juni: N bei Matarello; Belagerung von Trient durch die Franzosen.
9. Juni: S bei Trient.
Juni - Juli:   Ausfall nach Bayern bis Partenkirchen, Murnau, Weilheim, Kochel und Tegernsee; kleinere Gefechte, vor allem bei Kochel.
Ab 1. Juni:   Zweite Blockade von Kufstein.
18. Juni: G bei Kufstein.
Beginn Juli:   Ausfall in das Salzburgische bis Werfen, Radstadt und Abtenau.
Beginn Juli:   Ausfall von Achenkirchen aus.
2. Juli: G

bei Kufstein.

5. Juli: G

bei Kufstein.

3. August:  

Besetzung von Lienz durch die Franzosen.

3. August: Pl

in Eisackschlucht unterhalb von Sterzing.

4. u. 5. August: S in der "Sachsenklemme" und zu Oberau.
6. bis 9. August: S rund um Sterzing herum.
8. August: S bei der Lienzer-Klause.
8. August: S bei der Pontlatzer-Brücke.
9. August:   Verfolgung der Franzosen durch das Oberinntal.
9. August: S Gefecht des Entsatzkorps Delamottes im Oberinntal, um Mötz und Telfs.
10. August: G am Fernpass und in dessen weiterer Umgebung.
11. August: G rund um Innsbruck.
11. August:   Verfolgung der Franzosen und Bayern durch das Silltal.
12. August: G zu Pill bei Schwaz.
13. August: S am Berg Isel.
15. - 17. August:   Verfolgung der Franzosen und Bayern durch das Unterinntal.
31. August: S

am Pass Strub.

12. September: S am Pass Hirschbühel.
25. September: S am Pass Lueg.
25. September: S in den Loferer-Pässen bei Unken und Melleck.
2. Oktober: N bei Lavis.
3. Oktober: N

bei Hallein.

Nach 6. Oktober:   Belagerung von Trient durch die Tiroler.
10. Oktober: N Niederlage bei Trient.
17.Oktober: N bei Melleck.
Vor 26.Oktober: Pl um Sachsenburg in Kärnten.
26. Oktober: N bei Lieserhofen und Millstadt in Kärnten.
Seit 26. Oktober: Pl rund um Innsbruck herum.
27. Oktober: S im Zimmertal bei Judenstein.
28. Oktober: Pl in und um Volders.
1. November: N am Berg Isel.
4. November: G

am Layener Ried, unter dem Ritten.

5. November: Pl bei Bozen.
6. November: N bei Zell a. Ziller.
8. November: N bei der Mühlbacher-Klause.
10. November: G bei Huben im Iseltal.
11. November: N an der Arzler-Brücke bei Imst und beim Weiler Gungelgrün.
14. November: S bei Riffian.
15. November:   Vorstoß der Franzosen ins Unter-Vinschgau.
16. November: S

am Küchelberg, rund um Meran.

17. November: S

südöstlich von Meran.

18. - 22. Nov.: S

zu St.Leonhard im Passeier.

19. November: S

im Sarntal.

19./20. November: N

zu Jenesien und bei Terlan.

24. November: S im unteren Paznauntal.
27. 11. - 6. 12.: N Belagerung von Brixen.
30. 11. - 10. 12.: N Belagerung von Bruneck.
4. 12. – 6. 12.: S in der Lienzer-Klause.
8. Dezember: S

bei Ainet.

1812

   
17. u. 18. August: G bei Polozk.
18. - 20. Oktober: G

bei Polozk.

4. November: G bei Smolieny.
28. November: S an der Berisina (in den Reihen der Bayern dienten auch Tiroler)

1813

   
    Auch bei diesen Gefechten außerhalb Tirols waren Tiroler in bayerischen Einheiten mitbeteiligt:
20. u. 21. Mai: S bei Bautzen.
5. u. 6. September: N bei Dennewitz.
30. u. 31. Oktober: N bei Hanau.
   

Gefechte in Tirol, an welchen meistens neben den österr. Truppen auch Tiroler Schützen-Einheiten teilnahmen, bzw. Geplänkel, welche nur von Tiroler Schützen ausgingen:

11. September: S bei Mühlbach.
28. September: G bei Sonnenburg und westlich von Bruneck.
3. Oktober: S bei Neunhäusern und Unterwielenbach.
5. Oktober: S bei Sonnenburg.
7. Oktober: S

bei der Mühlbacher-Klause.

10. Oktober: Pl

bei Steinach.

13. Oktober: Pl rund um Innsbruck.
26. Oktober: S bei Calliano.
27. Oktober: S bei San Marco, nördlich der Berner Klause.
31. Oktober:   Kapitulation des von den Franzosen besetzten Kastells von Trient.
10. u. 11. Dez.: Pl. rund um Innsbruck.
14. Dezember:   Gefangennahme einer bayerischen Kolonne zu Mals.

 

  Quelle: Fritz Kirchmair [Hrsg.], Tirol von 1805 - 1815 aus bayerischer und österr. Sicht, Schwoich 1995, Band 1, S. 20 - 22.
 

Rechtschreibung behutsam angepasst.
© digitale Version www.SAGEN.at, Wolfgang Morscher 2009.