SAGEN.at >> Dokumentation >> Andreas Hofer 1767 - 1810 >> Andreas-Hofer-Denkmal, Meran

   
 
  Andreas-Hofer-Denkmal, Meran
 

 

 

Andreas Hofer Denkmal Meran © Wolfgang Morscher
Andreas Hofer Denkmal Meran, geschaffen vom Emanuel Pendl
Inschrift:
"Für Gott,
Kaiser und
Vaterland."
© Wolfgang Morscher, 10. April 2007

 

Andreas Hofer Denkmal Meran © Wolfgang Morscher

Andreas Hofer Denkmal Meran
© Wolfgang Morscher, 10. April 2007

 

Andreas Hofer Denkmal Meran © Wolfgang Morscher

Andreas Hofer Denkmal Meran - linke Seite
Inschrift:
"Es war einmal ein Schützenfest
Der Himmel hat s gegeben
Tiroler Freiheit war das Best
Der Einsatz Blut und Leben.
Hermann v. Gilm"
© Wolfgang Morscher, 10. April 2007

 

Andreas Hofer Denkmal Meran © Wolfgang Morscher

Andreas Hofer Denkmal Meran - Rückseite
Inschrift:
"Errichtet im Jahre 1914 zur
Hundertjährigen Erinnerung
an die Wiedervereinigung
Tirol's mit Österreich."
Anmerkung: wegen dem 1. Weltkrieg wurde das Denkmal erst Ostern 1920 aufgestellt.
© Wolfgang Morscher, 10. April 2007

 

Andreas Hofer Denkmal Meran © Wolfgang Morscher

Andreas Hofer Denkmal Meran - rechte Seite
Inschrift:
"Das ist der Andrä Hofer,
Der echte Sohn der Treu,
Ihm ziemet wohl die Ehre,
Daß er ihr Wächter sei.
Gräfin Hahn-Hahn"
© Wolfgang Morscher, 10. April 2007

 

Andreas Hofer Denkmal Meran, Bronzeplastik von Emanuel Pendl © Wolfgang Morscher

Andreas Hofer Denkmal Meran, Bronzeplastik von Emanuel Pendl
Detailansicht
© Wolfgang Morscher, 10. April 2007

Für Hintergrundinformationen zum Meraner Andreas-Hofer-Denkmal siehe den Artikel: "Das Meraner Andreas-Hofer-Denkmal" von Hans Matscher.

Notiz aus den "Innsbrucker Nachrichten", 55. Jahrgang, Nr. 101, 2. Mai 1908:

Sammlung für das Andreas Hofer Denkmal in Meran zum Osterfest 1908

"(Das Erträgnis des Meraner Osterfestes.)
Das Osterfest, welches in Meran auf der Promenade zu Gunsten des Andreas Hoferdenkmales abgehalten wurde, brachte, wie man uns schreibt, trotz des äußerst ungünstigen Wetters, ein Reinerträgnis von 6267 Kronen. Hiezu kommen Barspenden von ungefähr 4000 Kronen. Der Denkmalfond dürfte die Höhe von ungefähr 15.000 Kronen bis jetzt erreichen."

 

 

 


© www.SAGEN.at